Wählen Sie das AFP-Bilder Ausgabeformat im Optionen|Konfiguration|Allgemein Dialogfenster (f8) aus, und klicken Sie den Optionen... Button, oder
Wählen Sie das AFP-Bilder Format im Datei|Export Dialogfenster (Ctrl + E) aus – siehe AFP Bild-Datei Export – und klicken Sie den AFP-Optionen... Button.
Klicken Sie Anwenden,um die Einstellungen zu akzeptieren.
EscapeE 'eE' iconEscapeE  kehrt zum 'Allgemein' Konfigurationsfenster oder
zum Export Dialogfenster zurück.
Click to expand/collapse hidden textUm die AFP-Export-Einstellungen anzupassen
1.Richten Sie die FormDef (siehe Hinweise unten) ein, indem Sie:
oden 'AFP-Medien-Übersicht'-Name eintippen, die den PCL® Simplex- und Duplex-Fächer entspricht, oder
oFormdefs automatisch erzeugen anhaken, und neben jedem entsprechenden im Dokument zitierten Fach die Nummer des Fachs eingeben, das der AFP Drucker verwenden soll. (Die Erfassung zum Fach 0 gilt bei Fälle, wobei kein PCL-Fach ausgewählt wurde.)
2.Um weitere Bild-Import/Export-Optionen anzupassen, klicken Sie den Bild-optionen... Button.
3.Um die Standard-Fachnamen für die Ausgabe einzustellen, wählen Sie die Drucker Registerkarte im Konfigurations-Dialogfenster aus – siehe Die Drucker-Standardeinstellungen einrichten.
4.Klicken Sie OK.

Nachdem Sie die Optionen eingestellt haben, können Sie auch ein Kürzel erzeugen, das Ihre Einstellungen verwendet, indem Sie auf dem Verknüpfung... Button drucken (siehe Verknüpfungen - die einfache Weise, einen Kommandozeilebefehl zu erzeugen) oder auf Sichern klicken, um Ihre Einstellungen nach dem Schluss des Programms zu behalten.

Hinweise

AFP-Systeme verwenden zum aufbereiten des Datenstroms eine "FormDef" Quelle, die EscapeE automatisch erzeugen kann. Als Standard heisst das ein direktes eins-zu-eins Mapping zwischen der PCL-Fachnummer und der AFP-Fachnummer. Anderenfalls können benutzern die FormDef manuell mittels mit den entsprechenden Fächer korrelierten 'Medien-Map'-Namen und 'plexing' erzeugen. 'Medien-Maps' haben Namen von bis zu acht Buchstaben.

Das Verwenden der Kompressions-Option CCITT group 4 ist zu empfehlen.