Komprimierte Dateien, die für ältere "level 2" PostScript Druckern erstellt wurden, funktionieren auch mit neueren PostScript "level 3" Druckern. Solche PostScript 3 Druckern akzeptieren effizientere Komprimierungstechniken (z.b. Flate) als PostScript level 2, und können deshalb noch kleinere Dateien erzeugen, aber PostScript level 2 Druckern mögen diese diese Dateien nicht bentuzen können.

Die PostScript Sprache schließt die Spezifikation von Fonts ein. Es gibt mehrere 'Typen' von PostScript Fonts: siehe unten.

Click to expand/collapse hidden textPostScript Font-Typen

Typ 1

Der originale PostScript Umrissfont.
Wird von EscapeE 'eE' iconEscapeE zu OpenType konvertiert.

Typ 2

Das zu einer kompakteren Form aktualisierten Typ 1 Format.
Wird von EscapeE 'eE' iconEscapeE zu OpenType konvertiert.

Typ 3

'Benutzer-definierte' Fonts – Fonts, die von Dokumenten stammen. Die Zeichen aus Bitmap-Fonts können als Text erkannt werden, im Gegensatz zu den Zeichen aus Vector-Fonts.

Typ 4

Patronenfonts: Wird von EscapeE 'eE' iconEscapeE zu OpenType konvertiert.

Typ 42

Wird von EscapeE 'eE' iconEscapeE zu TrueType konvertiert.

Typ 0

Diese sind Fonts, die aus Zeichen bestehen, die von anderen Fonts extrahiert wurden. Ein Typ 0 Font darf Zeichen aus westlichen Fonts (8-bit, z.b. Roman), ostlichen Fonts (größeren, z.b. Chinesisch) oder eine Mischung von beiden enthalten. EscapeE verarbeitet die komponente Fonts direkt.