Wählen Sie das PDF-Dokument Ausgabeformat im Optionen|Konfiguration|Allgemein Dialogfenster (f8) aus, und klicken Sie den Optionen... Button, oder
Wählen Sie das PDF-Dokument Format im Datei|Export Dialogfenster (Ctrl + E) aus – siehe PDF-Dokument-Datei-Export – und klicken Sie den PDF-Optionen... Button.
Klicken Sie Anwenden,um die Einstellungen zu akzeptieren.
EscapeE 'eE' iconEscapeE  kehrt zum 'Allgemein' Konfigurationsfenster oder
zum Export Dialogfenster zurück.
Click to expand/collapse hidden textUm die PDF-Export-Optionen einzustellen
1.Im 'PDF-Optionen' Teil:
oSelektieren Sie Datenkompression verwenden, um die Ausgabedateien zu komprimieren, oder lassen Sie das Ankreuzfeld leer, um unkomprimierte Dateien zu exportieren. Siehe auch JPEG Kompressionsoptionen.
oUm Text im Form von längeren Formulierungen zu speichern (um das Suchen zu verbessern), wählen Sie Zeichenketten verbinden, siehe Textoptionen.
oWählen Sie entweder Als Grafik ausgeben oder Alles außer Text als Grafik ausgeben, siehe Textoptionen.
oSelektieren Sie TrueType-Fonts einbinden, um alle TrueType®-Fonts in der exportierten PDF-Datei einzuschliessen, die in der originalen PCL®-Datei heruntergeladen wurden. Das Verwenden von TrueType Fonts (also Fonts mit skalierbaren Abgrenzungen) ergibt meistens ein besseres Aussehen als die Benutzung von Bitmap-Fonts, aber kann die Dateigröße in Fälle wann nur wenige Zeichen aus einem Font beutzt werden negativ beeinflüßen. Falls dieses Kontrollkästchen nicht angehakt wird, werden solche Fonts als Standard in Bitmap-Fonts umgewandelt.
oHaken Sie die Leerseiten auslassen Option nach Bedarf an, zum Beispiel beim Export von einem ursprünglich als Duplex-formatierten Dokument, das nicht gedruckt sonder nur auf dem Bildschirm angesehen wird.
2.Um die Größe der exportierten PDF-Datei zu verkleinern, können Sie bestimmen, wann Fonts im originalen Dokument ersetzt werden sollen, und wann Sie 'Standard-Adobe-Fonts benutzen' möchten (siehe auch die allgemeine Download-Fonts ignorieren Optionen.)
oFalls Sie die Ersetzung von Bitmap-Fonts, TrueType-Fonts oder Immer bestimmen, stellen Sie sicher, dass alle solche Fonts im Dokument den Windows® Zeichensatz verwenden, denn sonst können Zeichen falsch zugeordnet werden.
oDie Wenn Ersatzfont vorhanden Option lässt den Download-Font nur aus, falls einen erkannten Ersatzfont vorhanden ist, und ist deswegen zuverlässiger: siehe auch Ersatzfonts.
3.Um die Fähigkeiten von Endbenutzern einzuschränken, wählen Sie eine der 'Verbieten' Optionen:
oDrucken
oDokument ändern
oAnmerkungen und Formularfelder hinzufügen
oText und Bilder auswählen.
4.Sie können PDFs mit eingeschränktem Zugriff erzeugen. Sie können entweder:
oEin Passwort eingeben, um das Dokument zu öffnen und ein zusätzliche Passwort für die Administrator bestimmen, um die Sicherheitsoptionen zu ändern.
Warnung: geschweifte Klammern – { und } – werden als die Vorstellungszeichen eines neuen Feldname gelesen (siehe Sonderfelde in zusammengesetzte Strings), also um diese Zeichen ins Passwort einzuschliessen, müssen Sie die folgende Ketten von zwei Zeichen verwenden: _{ und _}.
Oder:
oklicken Sie Sicherheitsoptionen und richten Sie ein Zertifikatsregistrierungprofil und/oder eine Empfängerliste ein: siehe Sicherheitsoptionen für das PDF-Export.
5.Bestimmen Sie die Auflösung für Zeichnungen, Bilder und die Stellung von Text: 600dpi oder 300dpi.
6.Abhängig von der Anordnung im Dokument von den undurchsichtigen und transparenten Elementen (z.b. bei der Schattierung) kann es manchmal zu empfehlen sind, entweder die Grafikelemente zuerst Option oder die Element in Originalordnung halten Option anzuhaken; siehe Textoptionen.
7.Selektieren Sie PJL-Befehle exportieren, um alle PJL-Kommentare und JOB-Befehle in die Ausgabe einzuschliessen.
8.Um eine Liste von Felder zu erstellen, die als 'Inhaltsverzeichnis' für das Dokument verwendet wird, klicken Sie den Inhalt... Knopf: siehe Das PDF-'Inhaltsverzeichnis'.
9.Klicken Sie den Mehr... Button, um weitere PDF-Optionen zu bestimmen; siehe Weitere PDF-Export-Optionen.
10.Klicken Sie auf OK.

Außerdem können Sie ein Kürzel erzeugen, das Ihre Einstellungen verwendet, indem Sie auf dem Verknüpfung... Button drucken (siehe Verknüpfungen - die einfache Weise, einen Kommandozeilebefehl zu erzeugen) oder auf Sichern klicken, um Ihre Einstellungen nach dem Schluss des Programms zu behalten.

 Hinweise

Doppel-Byte-Fonts wie zum Beispiel Währungsymbole und chinesische Zeichen sowie Kästchen-Zeichen werden als Grafiken ausgegeben.

Es gibt einen Kommandozeile-Befel, der das Passwort für die PDF-Eingabe unabhängig von dem Passwort für die PDF-Ausgabe bestimmt: siehe /PDFREADPASS